Kreditoren sind im deutschen Rechnungswesen Geld-/Kreditgebende. Regulär handelt es sich dabei um Lieferunternehmen von Waren oder Dienstleistungen. Der Begriff Kreditor basiert auf der Tatsache, dass das Lieferunternehmen die Risiken eines Kreditgebenden übernimmt.

Der Komplementärbegriff zum Kreditor ist Debitor.

 

Arten von Kreditoren

Man unterscheidet zwischen Stamm- und Sammelkreditoren:

  • Stammkreditoren: regelmäßige Lieferunternehmen
  • Sammelkreditoren: unregelmäßige Lieferunternehmen (Erbringen nur einzelne Lieferungen)

 

Kreditorenbuchhaltung

Die Kreditorenbuchhaltung befasst sich mit der Bearbeitung von Eingangsrechnungen. Dies erfolgt in den folgenden Schritten:

  • Kreditorenstammsatzpflege
  • Prüfung der Eingangsrechnung
  • Verwaltung der offenen Posten
  • Zahlungsveranlassung
  • Archivierung der Eingangsrechnung
  • Auswertung

Das Ziel einer korrekten Kreditorenbuchhaltung ist es einerseits, Lieferantenbeziehungen aufrechtzuerhalten, und andererseits die Liquidität eines Unternehmens besser planbar zu machen. Mit einer guten Struktur kann das Unternehmen zu jedem Zeitpunkt einsehen, welche Rechnungen von welchen Kreditoren noch offen sind und bis wann diese beglichen werden müssen.

 

Kreditoren in Dynamics 365 Business Central anlegen

In unserer Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Kreditor in Dynamics 365 Business Central anlegen.

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

 

Haftungsausschluss: Die Inhalte dieses Artikels sind lediglich unverbindliche Informationen und Hinweise. Die anaptis GmbH übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.