Javascript is disabled or not supported. Please enable JavaScript to display the website correctly.
If there are any problems, please contact us!

BC-CRM3
Beziehungen besser managen:

Marketing und Vertrieb in Dynamics 365 Business Central

Mit Dynamics 365 Business Central erhalten Sie neben den gängigen ERP-Funktionalitäten ebenfalls grundlegende Vertriebs- und Marketingfunktionen, welche Ihnen bei der Verwaltung und Unterstützung Ihrer Verkaufsaktivitäten helfen. Schließlich verkaufen Sie erfolgreicher und beschleunigen Ihre Vertriebsaktivitäten (z. B. Verwaltung von Anforderungen, Zahlungsabwicklung).

Konzentrieren Sie sich auf die richtige Kundschaft und bauen Sie langfristige Beziehungen auf. Durch nahtlos integrierte Lösungen, die aufeinander abgestimmt sind, gelingt dies noch besser. Auch von unterwegs können Ihre Mitarbeitenden auf die intuitive Benutzeroberfläche zugreifen -und das über Windows, iOS oder Android.

Leistungsstarke Funktionen:

Ihre Funktionen im Customer Relationship Management

  • Mit den CRM-Funktionalitäten in Dynamics 365 Business Central haben Sie all Ihre Kontakte an einem Ort – nach Bedarf segmentiert und garantiert ohne Dubletten.

    • Anlage von Kontakten

      Sie können ganz einfach Kontakte über die sogenannte Kontaktkarte anlegen.

      Je Kontakt können Sie dann

      • Kontaktinformationen,
      • Interaktionen,
      • Segmente und
      • Verkaufschancen verwalten.

      Mithilfe der Dublettenprüfung (Kontaktdublette) meiden Sie doppelte Datensätze bzw. führen diese zusammen.

      Dynamics 365 Business Central CRM Kontakt
      Kontaktinformationen
      Dynamics 365 Business Central CRM Dokumente
      Dokumente
      Dynamics 365 Business Central CRM Segmente
      Segmente
      Dynamics 365 Business Central CRM Verkaufschancen
      Verkaufschancen
    • Anlage von Segmenten

      Sie können Segmente anlegen, wenn beispielsweise eine Aktion (z. B. Direct Mailing) nur mit einer bestimmten Auswahl an Kontakten geteilt werden soll.

      Dynamics 365 Business Central CRM Segment
      Segment
    • Doppelte Datensätze zusammenführen

      Sollten Sie ein Duplikat eines Kontaktes, also einen doppelten Datensatz, im System entdeckt haben, bietet das System eine Funktion, um die zwei Kontakte einfach zusammenführen. Dazu wählen Sie auf der Kontaktkarte die Funktion “Zusammenführen mit…” und wählen den zweiten Datensatz für die Zusammenführung aus. Die Anwendung zeigt Ihnen dann eine Übersicht der duplizierten Feldwerte und bietet Funktionen, um auszuwählen, welche der vorhandenen Werte behalten oder verworfen werden.

      Kontakte zusammenführen
      Kontakte zusammenführen
    • Doppelte Kontake vermeiden/Dublettenprüfung

      Wenn unterschiedliche Mitarbeitende im Laufe der Zeit neue Kontakte anlegen oder neue Datensätze automatisch während der Datenmigration erstellt werden, kann es vorkommen, dass es im System zu einem Kontakt mehrere Einträge gibt. Das ist dann eine sogenannte Dublette bzw. ein Duplikat.

      Um zu verhindern, dass überhaupt Dubletten entstehen, gibt es die Dublettenprüfung. Sie können einrichten, dass die Anwendung automatisch nach Dubletten sucht, wenn Sie einen neuen Kontakt erstellen. Alternativ können Sie dies auch manuell vornehmen, nachdem Sie die Kontakte erstellt haben. Sie können den Prozentsatz der Suchtreffer festlegen, d. h. den Prozentsatz der identischen Zeichenfolgen, die zwei Kontakte haben müssen, damit die Anwendung sie als Duplikate betrachtet.

      Wenn Sie einen doppelten Kontakt gefunden haben, können Sie die Dubletten zusammenführen.

    • Kontaktklassifizierung

      Sie können Ihre Kontakte klassifizieren. Dazu nutzen Sie entweder Filter oder die sogenannte Fragebogeneinrichtung. Mithilfe dieser können Sie individuelle Fragebögen erstellen, welche bei der Anlage eines Kontakts ausgefüllt werden müssen.

      Beispiel 1: Art der Beziehung

      • Kundenbeziehung
      • Lieferantenbeziehung
      • Bankbeziehung

      Beispiel 2: ABC-Klassifizierung gemäß Verkaufswert

      • ab 500.000 €
      • ab 100.000 €
      • bis 100.000 €
  • Nutzen Sie die Funktionalitäten, um besser zu planen. So können Sie eine Absatzplanung durchführen oder Liefertermine verlässlich voraussagen. Ihre Kundschaft wird es lieben!

    • Absatzplanung

      Sie können ganz einfach den Absatz Ihrer Artikel planen und basierend darauf Ihre Bestellungen steuern, sodass ein fehlender Lagerbestand vermieden werden kann. Schließlich ist für Sie erkennbar, ob der Artikel evtl. in Kürze nicht mehr auf Lager sein wird und wann der Lagerbestand aufgefüllt werden soll.

      Absatzplanung erstellen
      Absatzplanung erstellen

      Die künftigen Verkäufe prognostiziert das System auf Basis des vergangenen Verkaufsverlaufs. Diese Prognose findet auf Artikel-Ebene statt. Im Bereich “Artikelplanung” wird ein Diagramm eingeblendet, das die geschätzten Verkäufe dieses Artikels in der kommenden Periode anzeigt.

      Dynamics 365 Business Central Artikelplanung
      Artikelplanung
    • Lieferterminzusagen

      Häufig fordert die Kundschaft Lieferterminzusagen zu bestimmten Verkaufsaufträgen. Durch das System können Sie diese einfach und guten Gewissens treffen. Auf Grundlage der bekannten und erwarteten Verfügbarkeitstermine eines Artikels berechnet das ERP-System automatisch die Lieferdaten, die dann der Debitorin/dem Debitor zugesagt werden können.

      Wenn Sie in einer Verkaufszeile ein gewünschtes Lieferdatum eingeben, wird dieses Datum als Ausgangspunkt für die folgenden Berechnungen verwendet:

      • Gewünschtes Lieferdatum – Transportzeit = Geplantes Warenausgangsdatum
      • Geplantes Warenausgangsdatum – Ausgeh. Lagerdurchlaufzeit = Warenausgangsdatum
    • Verteilung von Aufgaben

      Im Rahmen von Verkaufschancen können Sie verschiedene Aufgaben zuteilen und diese so auf Ihre Mitarbeitenden verteilen.

  • Managen Sie sämtliche Aktivitäten beispielsweise von dem Verkaufschancenmanagement bis hin zu Reklamationen in dem System.

    • Austausch von Dokumenten (Add-On)

      Mit der App Anveo EDI tauschen Sie kinderleicht Daten

      • mit Ihrer Kundschaft (z. B. Aufträge, Rechnungen, Gutschriften, Lieferavisen, Artikeldaten, Verfügbarkeiten, Preise),
      • mit Ihren Partnerunternehmen (bessere Geschäftsbeziehungen durch automatisierte Prozesse),
      • mit Lieferunternehmen (z. B. Bestellabwicklungen, -bestätigungen, Verfügbarkeiten oder Lieferscheine) oder
      • zwischen Standorten/Mandant/-innen (z. B. Finanzdaten und Artikelinformationen).
      Anveo EDI Funktionsweise
      Anveo EDI Funktionsweise
    • Business Posteingang für Outlook bzw. Outlook-Integration

      Das System bietet die Möglichkeit, geschäftliche Interaktionen mit Ihrer Kundschaft und Ihren Lieferunternehmen direkt in Microsoft Outlook zu verwalten (Outlook-Client-Integration).

      Das heißt: Ihr Outlook Fenster enthält im Rahmen der Integration auch Dynamics 365 Business Central Funktionen. Zu einer Mail werden beispielsweise in einem geteilten Fenster automatisch Daten zu Kundinnen und Kunden und Lieferunternehmen angezeigt. Außerdem können Sie aus Outlook heraus Dokumente (z. B. Angebote, Rechnungen) erstellen und versenden.

      Microsoft Outlook Dynamics 365 Business Central Integration
      Outlook-Integration
    • Direktlieferung

      Sie können eine Direktlieferung von einem Ihrer Lieferunternehmen direkt an eine Kundin/einen Kunden ganz einfach im System abbilden. Wenn Sie einen Verkaufsauftrag über die Direktlieferfunktion erstellen und dann eine Bestellung erstellen, ist die Kundin/der Kunde im Lief.an-Feld bereits automatisch angegeben. So können Sie die Lieferunternehmen anweisen, die Ware direkt an den Kunden zu senden.

    • Preisermittlung und Konditionsfestlegung

      Die Verkaufspreisgestaltung ist flexibel handhabbar. Schließlich können die Preise über verschiedene Modelle gestaltet werden, wie beispielsweise:

      • Standardpreise (Festlegung je Artikel auf der “Artikelkarte”)
      • unterschiedliche Preisvereinbarungen für bestimmte Debitoren/-gruppen (kundenbezogen auf der “Debitorenkarte”)
      • individuelle Preisvereinbarungen mit Großkundschaft (auftragsbezogen auf der Seite “Verkaufspreise” > “Sonderpreise und Rabatte”)
      • zeitlich befristete Preise über ein Start- und Enddatum
      • (Individuelle) Verkaufszeilen- oder Rechnungsrabatte

      Die Sonderpreise sind über unterschiedlichste Optionen einrichtbar – wie beispielsweise:

      • Kampagne
      • Artikelvariante
      • Maßeinheit
      • gekaufte Mindestmenge
      • Auftragsdatum
      • Währung
    • Protokollierung kontaktbezogener Vorgänge

      Die Kommunikation zwischen Ihrem Verkaufspersonal und bestehender oder potenzieller Kundschaft können Sie einfach im System dokumentieren. Dadurch haben Sie einen Überblick über die Verkaufs- und Marketingaktivitäten, die Sie an Ihre Kontakte gerichtet haben, und können Ihre künftigen geschäftlichen Interaktionen mit ihnen verbessern.

      Zu den kontaktbezogenen Vorgängen zählen beispielsweise:

      • Besprechungen
      • Briefe
      • Dokumente (App)*
      • E-Mail-Austausch**
      • Telefongespräche
      • Verkaufschancen

      *Dokumente (App)
      Für das professionelle Dokumentenmanagement bieten wir Ihnen eine Schnittstelle zu einer Software eines Drittanbieters. Dazu arbeiten wir mit Partnerunternehmen wie d-velop (App d.3) oder Continia  (App Document Capture) zusammen.

      Continia Document Capture
      Mit dem Tool können Sie alle Arten von Dokumenten scannen, OCR-Daten extrahieren, registrieren sowie archivieren. PDF-Dateien werden – auf Wunsch – direkt von festgelegten E-Mail-Adressen heruntergeladen und mit der OCR-Technologie verarbeitet. Dieser Prozess läuft automatisch – sprich ohne Handeln des Nutzers. Papier-Dokumente werden per Desktop- oder Netzwerkscanner gescannt und gleichermaßen verarbeitet.

      d.3ecm
      D3.ecm ist ein Dokumentenmanagementsystem, mithilfe dessen Sie gedruckte Belege aus Ihren Unternehmensanwendungen, Papierbelege, geschäftsbezogene und nachweisrelevante E-Mails und vieles mehr organisieren können.

      **E-Mail-Austausch
      Dynamics 365 Business Central kann mit Microsoft Exchange Online zusammenarbeiten, um ein Protokoll der eingehenden und ausgehenden Nachrichten zu führen. Sie können den Inhalt jeder Nachricht auf der Seite „Aktivitätsprotokollposten“ anzeigen und analysieren.

    • Rahmenaufträge

      Bei einem Rahmenauftrag vereinbaren Sie mit Ihrer Kundschaft eine größere Abnahmemenge von Artikeln, die in mehreren Abrufen geliefert wird. Das ERP-System bietet Ihnen die Möglichkeit, Rahmenaufträge inkl. sämtlicher Details zur Rechnung, Lieferung und Abrechnung übersichtlich abzubilden.

    • Reklamationen

      Retouren Ihrer Kundschaft können Sie einfach verarbeiten. Überprüfen Sie gebuchte Posten, geben Sie Retourenvereinbarungen ein, buchen Sie Retourenbelege, geben Sie Ersatzartikel ein und berechnen Sie Wiedereinlagerungsgebühren.

      Dynamics 365 Business Central Verkaufsreklamation
      Verkaufsreklamation
    • Verkaufsangebote

      Sie nutzen ein Verkaufsangebot, um ein Angebot für Ihre Kundschaft zu erfassen und bestimmte Produkte unter speziellen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen anzubieten. Sie können das Verkaufsangebot dann aus dem ERP-System heraus an die Debitorin/den Debitor senden, um ihr/ihm das Angebot mitzuteilen.

      Sollte Ihre Kundin/Ihr Kunde das Angebot nicht direkt annehmen, sondern einen Gegenvorschlag machen, können Sie das Verkaufsangebot wie benötigt ändern und erneut versenden. Wenn die Kundin/der Kunde das Angebot annimmt, wandeln Sie das Verkaufsangebot in eine Verkaufsrechnung um, in der Sie den Verkauf buchen.

    • Verkaufsaufträge

      Einen Verkaufsauftrag erstellen Sie, wenn eine Kundin/ein Kunde Ware bei Ihnen erwirbt. Sie können diesen manuell erstellen oder aus einem Verkaufsangebot heraus. Sie können den Verkaufsauftrag dann aus dem System heraus an die/den Debitor/-in senden, um ihm/ihr den Kauf zu bestätigen. Im Gegensatz zu einem Verkaufsangebot ist der Verkaufsauftrag im ERP-System in die gesamte Beschaffungslogik eingebettet. Das bedeutet, dass verschiedene Prozesse angestoßen werden:

      • Es wird eine Lagerbestandsprüfung ausgeführt, um zu prüfen, ob noch genug Ware vorhanden ist
      • der Einkauf wird informiert, falls neue Ware benötigt wird
      • die Logistik wird informiert usw.

      Es ist auch möglich, den Auftrag in Teillieferungen abzuwickeln.

      Dynamics 365 Business Central Verkaufsauftrag
      Verkaufsauftrag
    • Verkaufschancenmanagement bzw. Opportunity Management

      Ferner können Sie Verkaufschancen erstellen. Diese müssen Mitarbeitenden aus dem Einkauf oder Verkauf zugeordnet sein und einen Kontakt haben, um potenzielle Verkäufe nachverfolgen zu können.

      Üblicherweise erstellen Sie Verkaufschancen über bestimmte Kontakte (Aktion “Verkaufschance erstellen” unter “Kontakte”) oder Verkaufspersonal (Aktion “Verkaufschance erstellen” unter “Verkäufer”).

      Dynamics 365 Business Central Verkaufschancenkarte
      Verkaufschancenkarte
    • Webshop-Anbindung

      In Abhängigkeit Ihres genutzten Webshopsystems entwickeln wir gerne gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Schnittstelle entsprechend Ihrer Anforderungen.

      Für das Shopsystems Shopify gibt es auch bereits einen praktischen Dynamics 365 Business Central Connector.

  • Die sogenannten Kampagnen werden im System dazu verwendet, um einer Gruppe von Kontakten ein spezifisches Angebot zu machen. Zum Beispiel möchten Sie allen interessierten Messebesuchern, die Ihnen ihre Kontaktdaten gegeben haben, eine E-Mail mit einem besonderen Angebot senden. Für einen solchen Fall bietet die ERP-Software nützliche Funktionalitäten.

    • Auswahl der Zielgruppe

      Im Rahmen des Kampagnenmanagements legen Sie zunächst das Zielsegment fest. Das sind alle Kontakte, mit denen Sie im Rahmen der geplanten Kampagne interagieren möchten. In dem oben genannten Beispiel also alle Messegäste, die Ihnen Kontaktdaten gegeben haben und an Ihrem neuen Produkt interessiert sind. Diese Personen fassen Sie also als Zielgruppe in einem sogenannten Segment zusammen.

      Dynamics 365 Business Central CRM Kampagnen Segment
      Festlegung des Segments
    • Festlegung von Start- und Enddatum

      Nachdem Sie entschieden haben, welches Segment die Kampagne umfassen soll, legen Sie das Start- und Enddatum fest.

      Dynamics 365 Business Central CRM Kampagnen Datum
      Festlegung von Datumswerten
    • Preisgestaltung inkl. Rabattprozentsatz

      Neben dem Segment und dem Zeitraum haben Sie die Möglichkeit, die Preise individuell zu gestalten und, wenn gewünscht, einen Rabattprozentsatz festzulegen, den die Kundin/der Kunde auf die einzelnen Artikel erhält. Da nicht jede Kampagne einen Preis enthält, ist diese Angabe jedoch nicht verpflichtend.

    • Zuordnung von Verkaufschancen

      Im Rahmen von Kampagnen ist es möglich, Verkaufschancen zu verwalten.

    • Zuordnung von Verkaufspersonen bzw. Gruppe

      Erstellen Sie Aktivitäten für Ihre Kampagnen, um diese zu entsprechenden Verkaufspersonen zuzuordnen.

      Dynamics 365 Business Central - CRM - Kampagnen - Verkäufercode
      Verkäufercodes
  • Ihre Mitarbeitenden im Außendienst profitieren von dem Fakt, dass sie von unterwegs aus auf das System zugreifen können – mithilfe eines Add-Ons auch offline.

    • Mobiler Zugriff

      Sie können über alle Endgeräte auf das System zugreifen. Dies können Sie über den responsiven Modern Client oder noch besser über die Universal App der Software tun. Dadurch haben Sie die Möglichkeit auch von unterwegs auf alle Funktionen zuzugreifen, durch Ihre Geschäftsdaten zu navigieren, aktuelle Diagramme und KPIs anzuzeigen oder auch Verkaufsangebote und Rechnungen per E-Mail zu versenden.

    • Offline-Zugriff (Add-On)

      Über die Mobile Sales App von Anveo haben Ihre Mitarbeitenden im Außendienst einen schnellen und einfachen Zugriff auf Daten von unterwegs – und das sogar offline. Mit der mobilen Anbindung greifen sie direkt auf Kundendaten, Aufträge und Preise digital zu. Außerdem kann das Verkaufsgespräch digital unterstützt werden (z. B. durch digitale Produktkataloge, gemerkte Artikel, gemeinsame Auftragsanlage).

Dynamics 365 Business Central Kundenkarte
Kundenkarte in Dynamics 365 Business Central 
Stark im Vergleich:

Ihr Nutzen durch unsere Funktionen im Vertrieb/Marketing

Icon, das Hände Schütteln zeigt

Kundenservice

Durch die Einsicht vollständiger und detaillierter Informationen können Sie sich auf Segmente mit dem größten Umsatzpotenzial konzentrieren. Das System gibt Empfehlungen für Upsell-, Crosssell- und Resell-Chancen. So bauen Sie langfristige Beziehungen auf.

Icon, das ein Dokument zeigt

Administration

Sie verwalten und klassifizieren Kontakte kinderleicht (inkl. Verkaufshistorien), legen Segmente an, managen Marketingkampagnen und können Kommunikationsverläufe protokollieren. Mithilfe der Dublettenprüfung meiden Sie doppelte Datensätze.

Icon, das ein Herz zeigt

Zufriedene Kunden

Das System bietet einen präzisen und zeitnahen Überblick über Ihre Kontaktinformationen, damit Sie Ihre potenziellen Kundinnen und Kunden effizienter bedienen und die Zufriedenheit steigern können. Insgesamt verläuft die Kommunikation zufriedenstellender.

Von der Theorie zur Praxis:

Tutorial: Vertriebsmanager/-in in Business Central

  • Wie verwalte ich Verkaufschancen?

    Für das Vertriebsmanagement sind Verkaufschancen elementar. Es ist wichtig, diese zu erfassen, immer im Blick zu haben und langfristig zu Verkäufen umzuwandeln. Verkaufschancen können Sie ganz einfach im System erfassen. Jede Verkaufschance wird auf der sogenannten Verkaufschancenkarte verwaltet.

    In dieser Karte werden beispielsweise folgende Informationen hinterlegt:

    • Beschreibung
    • Kontaktname
    • Kampagnennummer*
    • Priorität der Verkaufschance
    • Status der Verkaufschance
    • Segmentnummer

    *Es ist sinnvoll, ggf. die Werbekampagne zu hinterlegen, über die die Verkaufschance entstanden ist. Warum?

    • Der Angebotspreis der Kampagne wird dann automatisch für die Verkaufschance übernommen.
    • Die Kampagne kann detaillierter ausgewertet werden, wenn die Verkaufschance direkt zugeordnet wird.

    Durch die Erfassung und Pflege von Verkaufschancen haben Sie diese jederzeit – sogar bereits beim ersten Kaffee am Morgen – über das intelligente Dashboard im Blick. So sehen Sie beispielsweise direkt, welchen Verkaufschancen Sie aktuell nachgehen sollten und welche Verkaufschancen vielleicht sogar überfällig sind.

    Dynamics 365 Business Central Dashboard
    Dashboard

    Wie gesagt, können Sie auch die überfälligen Verkaufschancen jederzeit einsehen.

    Eine detaillierte Übersicht gibt Auskunft über das Datum, die Prozessstufe, den Wert sowie die Erfolgschance. In diesem Beispiel fällt Ihnen sicherlich besonders eine Verkaufschance mit einem erwarteten Wert von 10.000 € und einer geschätzten Erfolgschance von 20 % auf. Beachten Sie, dass die Spalte Berech. Aktueller Wert auf verschiedene Weisen berechnet werden kann. In diesem Beispiel wird er auf Basis der Wahrscheinlichkeit berechnet. Eine Berechnung auf Grundlage der Erfolgschance oder einer Kombination aus Wahrscheinlichkeit und Erfolgschance wäre aber auch denkbar.

    Überfällige Verkaufschancen

    Das Dashboard gibt Ihnen aber auch viele weitere Informationen (z. B. profitable Kundinnen und Kunden). Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, sich Berichte anzeigen zu lassen und herunterzuladen. Beispielhaft möchten Sie sich vielleicht die Verkaufsstatistik ansehen. Durch diese Berichte fällt es Ihnen leichter, die Verkäufe Ihres Teams im Blick zu behalten und folglich neue Vertriebsstrategien zu entwickeln.

    Verkaufsstatistik
  • Wie überzeuge ich im Verkaufsgespräch?

    Um in Verkaufsgesprächen verlässliche Aussagen liefern zu können, ist es wichtig, dass Vertriebsmitarbeitende jederzeit auf Echtzeitdaten des Lagers zugreifen können.

    Sie können alle Mitarbeitenden, denen es per Rollencenter möglich ist, über den Menüpunkt Artikel eine Übersicht aller Produkte inklusive vorhandener Stückzahl zu Verfügung stellen sowie weitere Artikelattribute einsehen.

    Dynamics 365 Business Central - Artikel als Liste Artikel als Liste

    Alternativ ist die Darstellung der Artikel statt als Liste im Kachel-Design möglich. Auf der rechten Seite sehen Sie zudem dank der integrierten künstlichen Intelligenz, Prognosen zu der künftigen Bestandsentwicklung. Sie können sich auch weitere Statistiken, beispielsweise zur Umsatzplanung, anzeigen lassen.

    Durch die Information über Echtzeitdaten und die Möglichkeit, zuverlässige und belastbare Aussagen zu treffen, überzeugen Sie Ihre Interessenten.

    Artikel und Lagerbestände
    Artikel im Kachel-Design und Lagerbestände
  • Wie kann ich die Aktivitäten und Kommunikation mit Interessenten dokumentieren?

    Je nach Status der Verkaufschance arbeiten Vertriebsmitarbeitende mehr oder weniger lange auf den Vertriebserfolg hin, vielleicht auch im Team. Dabei ist es von Vorteil, die gesamten Aktivitäten und die Kommunikation zu dokumentieren. So haben Sie in Gesprächen mit Interessenten alle Informationen parat und Mitarbeitende wissen, was bereits erledigt ist.

    In der Verkaufschancenkarte sehen Sie auf der rechten Seite statistische Werte (z. B. Anzahl der Aktivitäten). Eine Aktivität kann beispielsweise ein Telefonat oder eine E-Mail sein. Durch die Protokollierung der Aktivitäten können alle Teammitglieder nachvollziehen, wie der Status ist und sehen, was die anderen Mitarbeitenden gemacht haben. Außerdem können Sie Kommentare und Gesprächsnotizen hinzufügen, sodass die Informationen umfassend und aktuell sind.

    Wenn Sie auf den in der Statistik eingetragenen Wert klicken, öffnet sich eine Liste der Aktivitäten. Dort sind alle Informationen zu vergangenen Aktivitäten hinterlegt.

    Detaillierte Informationen zu einer Verkaufschance
    Informationen zu Aktivitäten bezüglich einer Verkaufschance
  • Wie kann ich Angebote auf Basis der Anfragen erstellen?

    Jetzt liegt es in der Hand des Vertriebsmanagements, die Verkaufschance erfolgreich abzuschließen. Wenn es soweit ist, kann dieses ein Verkaufsangebot als Reaktion erstellen.

    Verkaufschancenkarte Dynamics 365 Business Central
    Verkaufschancenkarte

    Anschließend füllen Sie die entsprechenden Felder aus:

    • Debitor (weitere Felder werden automatisch mit den Standardinformationen des Debitors gefüllt, z. B. Kontakt)
    • gewünschtes Lieferdatum
    • Verkaufsangebotszeilen (z. B. Artikel, Nr., Beschreibung, Lagerortcode, Menge, VK-Preis, Rabatt)
    • Rechnungsdetails (z. B. Währungscode, Warenausg.-Datum, MwSt-.Buchungsgruppe, Zlg.-Bedingungscode)
    • Lieferung und Abrechnung (z. B. Adresse, Kontakt)
    • Außenhandel (z. B. Dreiecksgeschäft, Verfahren, Verkehrszweig, Einladehafen, Ursprungsregion)
  • Wie manage ich Kampagnen?

    Eine der Aufgaben im Vertrieb und Marketing ist es, Kampagnen durchzuführen, um beispielsweise neue Kundschaft zu akquirieren. Neben der Kundenakquise wären die Einladung zu einer Veranstaltung oder die Ankündigung eines neuen Produkts mögliche Beispiele.

    Über das Dashboard können Sie Kampagnen anlegen und verwalten. Dazu zählen die Nummer, die Beschreibung, der Status-Code (z. B. 1-PLAN) sowie das Start- und Enddatum.

    Kampagne in Dynamics 365 Business Central erstellen
    Erstellung einer Kampagne

    Im zweiten Schritt geht es darum, die Zielgruppe zu bestimmen. Über die Segmente stellen Sie die Zielgruppe ein. Vielleicht besteht schon ein passendes Segment für Ihr Vorhaben. Wenn dem nicht so ist, können Sie es binnen weniger Klicks erstellen.

    Anschließend können Sie die Kampagne aktivieren. Bei E-Mail-Kampagnen können auch Anhänge (z. B. E-Book) angehangen werden.

    Segmente in Dynamics 365 Business Central anlegen
    Anlage von Segmenten

    Anschließend ist die Kampagne aktiviert und die E-Mails wurden versandt.

    Am Ende ist die Marketingleitung natürlich daran interessiert, wie erfolgreich die Kampagne war. Über einen Klick auf den Button Statistik können Sie beispielsweise folgende Kennzahlen tracken:

    • Rücklaufrate
    • Anzahl der Verkaufschancen
    • Kosten

    Diese Informationen können auch über einen Report abgerufen werden. Somit haben Sie stets einen Überblick über Ihre laufenden und vergangenen Kampagnen.

Dynamics 365 Sales:

Reicht ein ERP-System für Ihren Bedarf?

Reichen die Funktionen aus Dynamics 365 Business Central oder muss es ein separates CRM-System sein?

Prüfen Sie dies ganz einfach in unserem Blogartikel „CRM-Funktionen im Vergleich: Dynamics ERP vs. CRM“.

Die Plattform Dynamics 365 enthält neben Business Central auch weitere Anwendungen wie Dynamics 365 Sales. Dabei handelt es sich um eine spezielle Anwendung für den Vertrieb.

Gut zu wissen: Wenn Sie diese Lösung in Verbindung mit einer anderen Dynamics 365 Anwendung (z. B. Dynamics 365 Business Central) nutzen, können Sie ordentlich sparen. Die Dynamics 365 Sales Professional Lizenz kostet nämlich dann nur 16,90 € mtl. pro User statt 54,80 € mtl. pro User.

Entscheidung leicht gemacht:

Warum anaptis? Ihre Vorteile

erp-software-microsoft

Warum sollten Sie aus dem großen Microsoft-Netzwerk ausgerechnet uns als Partnerunternehmen für die ERP-Implementierung wählen? Wir geben Ihnen eine Übersicht, was uns einzigartig macht.

  1. Standardnaher und flexibler Ansatz
  2. Faire Nutzungsrechte am Code
  3. Personengebundene Betreuung
  4. Ehrliche und faire Aussagen
  5. Erfahrenes und beständiges Unternehmen
Worauf warten Sie?

Lassen Sie uns gemeinsam Erfolgsgeschichte schreiben

Lernen Sie uns kennen! In einem kostenlosen Erstberatungsgespräch finden wir gemeinsam heraus, ob wir als Partnerunternehmen sowie das ERP-System für den Mittelstand als Lösung zu Ihnen und Ihrem mittelständischen Unternehmen passen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

geschaeftsfuehrung-anaptis

Kostenlose Beratung anfragen

    Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
    Wie dürfen wir Sie kontaktieren?*

    Mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden!

    Spamschutz-Frage*